Im  Nachtreisenden bietet uns der Autor ständig wechselnde Stimmungen, keine Situation endet so, wie ihr Beginn uns glauben machte. Am Anfang findet sich ein ganz normaler Reisender in einem Zug zu irgendeinem Ort ein. Eine gewöhnliche, alltägliche Reise...bis er sich am Ende tot findet, umgebracht von einem ganz normalen Kontrolleur, der harmlos, vielleicht etwas betrunken schien, sich jedoch als Repräsentant einer diktatorischen, militärischen Macht entpuppt, die ihre Opfer beseitigt ohne zu zögern.

Theatergruppe Kult

Präsentiert

 

 

Erotische Ge-Schichten

1000 Jahre  „arabisch-andalusische“ Liebeskunst und Liebeswissen

 

Buch und Regie

 

Elsayed Kandil

Unterkategorien